Community

Mehr über Zitig.ch

Gepostet von: zitig

Kategorie: Mode & Beauty

Gepostet am: vor 7 Tag(en)

Tags: Themenwoche, Fashionweek, Weidenhoof, Joop, Zitig

60 Stimmen

bewerten

Das heutige Thema für die Fashionweek ist nicht nur spannend, sondern auch sehr exklusiv. Almut Orthmann macht aus alten Militärjacken richtige Kunst zum Tragen. Na, schon gespannt? Wir wünschen viel Spass mit dem Interview!

 

Interview zwischen Zitig.ch, M. H. und Weidenhof Collection, Almut Orthmann

 

Wie entstand die Idee, aus alten Militärjacken Designerstücke zu zaubern?

Almut Orthmann: Da muss ich weit ausholen… dies ist eine lange Geschichte. Ich bin viel auf Sylt im Urlaub. In einer kleinen Boutique gab es solche Jacken zu kaufen. Alle mit dem gleichen Sujet… aber sie waren toll. Als ich dann am Abend mit meinem Mann in einem Restaurant zu Abend ass – trugen tatsächlich drei Damen die gleiche Jacke. Wer mag das? – Niemand.

Also habe ich mich kurzerhand auf den Weg zum nächsten Army Shop gemacht, habe mir eine Jacke gekauft und diese selbst mit einem Strandkorb bemalt. Die Farbe war noch nicht trocken und ich schnappte mir das Teil und ging einkaufen. Im Geschäft sprach mich eine Kundin an, was ich doch für eine einzigartige, schöne Jacke anhabe und fragte: „Wo gibt’s die denn zu kaufen?“ Lange Rede – kurzer Sinn: Im Einkaufsladen habe ich der Dame meine Jacke verkauft.

 

Solche Erlebnisse geschehen ja nicht jeden Tag – dachte ich zumindest. Ich kaufte mir weitere Jacken, bemalte diese mit Motiven die ich schön fand, verzierte diese mit Swarovski-Steinen, Nieten und allem Möglichen. Es ist fast nicht zu glauben, aber fast jeden Abend kam ich ohne Jacke vom Abendessen nach Hause. Ist das nicht Grund genug ein Label daraus zu machen (wir lachen beide)?

 

Wieso der Name Weidenhof Collection?

A.O.: Da das Design der Jacken bei mir zu Hause entsteht und unser Haus Weidenhof heisst, fand ich den Namen total passend.

 

Machst Du Werbung für Deine Collection?

A.O.: Nein. Das wunderbare an der ganzen Sache ist, dass sich meine Jacken durch „Mund zu Mund-Propaganda“ verkaufen.

 

Du hast 5 Jacken für das Label Wunderkind (Wolfgang Joop) designt? Wie kam es dazu?

A.O.: (Lacht) Dies ist wieder eine solch lange Geschichte.

Wolfgang kenne ich schon länger. Ich verfolge seine Labels, weil ich sein Design ausgefallen und schön finde. Sein Label Wunderkind zeigt einen Engel… diesen hellblauen Engel habe ich auf eine meiner Jacken gemalt, Wolfgang einen Brief geschrieben und nach seinen Massen gefragt. Darauf hin habe ich eine Jacke für ihn designt und ihm diese zugeschickt.

 

Wolfgang war begeistert. So kam es dazu, dass ich 5 meiner Jacken für seine Wunderkind Boutiquen kreieren konnte (Almut lacht). Das ist ziemlich cool!

 

 

Wird man Deine Jacken in ein paar Jahren in diversen Boutiquen finden?

A.O.: Nein. Ich werde jede einzelne Jacke zu Hause verarbeiten, werde nichts aus der Hand geben und möchte, dass jede meiner Jacken auch ein Einzelstück bleibt. Meine Jacken sollen nicht kommerziell werden!


 

Wo findest Du all die Sachen die Du auf die Jacken stickst?

A.O.: Ich reise sehr gerne – bin überall auf der Welt auf der Suche nach originellen Knöpfen, Nieten, speziellen Strass- oder Swarovski-Steinen… einfach nach allem, was zu meiner Collection passt.

 

Almut, die Fragen aller Fragen: Was kostet mich so eine Jacke Deiner Collection?

A.O.: Als erstes muss ich erwähnen, dass meine Armyjacken zwar tailliert sind, aber den eher kleinen, sehr zierlichen Damen nicht passen. Jede Jacke ist ein Einzelstück, so startet der Preis bei ca. Fr. 900.--. Natürlich wird der Preis dem Aufwand und der Menge der Strass- oder Swarovski-Steinen angepasst.

 

Ich arbeite mit einem Pelzhändler auf Sylt zusammen, damit ich meiner Kundschaft auch gefütterte Jacken anbieten kann. Wird eine Jacke mit einem Wiesel- oder Kaninchenpelz gefüttert, so kommen nochmals ca. Fr. 1'200.-- dazu. Die Pelze sind kurz geschoren und werden in der gewünschten Farbe eingefärbt.

 

Warum soll ich mich für eine Jacke der Weidenhof Collection entscheiden?

A.O.: Jede Jacke ist ein Einzelstück, sie ist individuell – peppig – Wolfgang Joop hat eine, die Jacken sind unvergänglich und jedes Jahr wieder im Trend mit dabei.

 

Webseite der Weidenhof Collection

Antworten Nandovor 7 Tag(en)

Diese Jacken sind wirklich Hammer! Gibt es wirklich keine kleinen Grössen? Meine Lebenspartnerin ist ziemlich klein und zierlich. Ich würde ihr trotzdem gerne eine solche Jacke schenken.

von Almut Orthmannvor 5 Tag(en)

Ja, leider fuer ganz kleine sehr zierliche Frauen etwas schwierig. Aber wo ein Wille ist , ist auch ein Weg. Sonst kann ich einfach eine andere Jacke bemalen, wenn meine Army Jacken nicht passen. Schreib mir einfach ein Mail und wir schauen was wir machen können. Viele Gruesse Almut Orthmann

Missbrauch melden

Antworten struppivor 7 Tag(en)

tolle idee - nicht ganz mein geschmack - gnaegi mit strasssteinli, naja ich weiss nicht ;-)

Antworten Alessiavor 7 Tag(en)

Bei richtigen Frauen mit schönen Formen sieht das super aus!

Antworten LA73vor 7 Tag(en)

Sieht einfach stark aus. Coole Idee! Im Preis auch noch erschwinglich - sind ja Einzelstücke.

(Bitte keine HTML-Tags verwenden.)

Name:  
Email:    
Kommentare: