Community

Mehr über Zitig.ch

Gepostet von: Zehensteg15

Kategorie: Mode & Beauty

Gepostet am: vor 4 Tag(en)

Tags: Mode, Schuhe, Peeptoes, High Heels

40 Stimmen

bewerten

Gerade zu besonderen Anlässen holen viele Frauen die elegantesten High Heels aus dem Schrank, die sie besitzen. Dummerweise sind diese auch meistens die höchsten, denn man möchte ja groß und schlank wirken. Es sind die Schuhe, die man selten trägt, weil man die elf Zentimeter Absatzhöhe nicht lange ohne Fußschmerzen aushält.
Meine Schuhe hatten am Samstag Premiere als ich zur Kommunion meiner Cousine eingeladen war. Ich trug blaugraue Peeptoes mit wirklich hohen Absätzen zu meinem schicken Outfit. Die Feier war draußen. Es hatte aufgehört zu regnen, war aber kalt und feucht. Um zur Feier zu kommen, mussten wir ein paar Holzstufen hinunter und da passierte es. Die Stufen waren schief, uneben und glatt von der Feuchtigkeit und ich rutschte weg. Zwar konnte ich mich noch abfangen und habe mich glücklicherweise auch nicht verletzt, aber auf meiner Hose klebte ein fieser bräunlicher Fleck von dem nassen, matschigen Holz. Das ärgerte mich natürlich furchtbar. Den ganzen Weg zur Feier hatte ich heil überstanden und nun musste ich ein paar Meter vor dem Ziel stürzen. Aber ich habe etwas daraus gelernt, das ich jeder Frau nur raten kann, wenn es mit dem Laufen auf High Heels klappen soll. Erstens: Niemals unter Zeitdruck losgehen. Schnell laufen oder gar nach dem Bus rennen birgt potentielle Gefahren und kann selbst geübten High-Heel-Läuferinnen zum Verhängnis werden, wenn die Absätze sehr hoch sind. Und zweitens: Üben (gerade, wenn die Schuhe neu sind). Zu Hause damit laufen oder kurze Wege zurücklegen (zum Beispiel Brötchen oder Kippen kaufen). Das ist perfekt geeignet, um zu üben und die Schuhe einzulaufen und vermeidet ernsthafte Verletzungen.

Antworten funtoysvor 4 Tag(en)

ach ja, dass kenne ich: Zu Hause noch ein bisschen üben bevor es dann hart auf hart kommt.

(Bitte keine HTML-Tags verwenden.)

Name:  
Email:    
Kommentare: