Gepostet von: FrauRossi

Kategorie: People

Gepostet am: vor 4 Tag(en)

59 Stimmen

bewerten

Ich habe in letzter Zeit nicht nur intensiv das Glück gesucht, sondern dabei auch mit den einen oder anderen Leidensgenossen fleissig auf die unerfolgreiche Glücksucherei angestossen. Dem musste jetzt mal ein Ende gesetzt werden. Der Glücksuche, wie auch dem Alkohol. Deshalb habe ich beschlossen, einen Alkohol-Ramadan einzulegen. Wider Erwarten geht das ganz wunderbar. Zwei Wochen habe ich jetzt schon erfolgreich absolviert und finde Gefallen daran. Weil ich nun jedoch etwa drei Liter Tee pro Tag trinke, sehe ich leider aus wie ein Teebeutel, was meine Ramadan-Euphorie aber keineswegs trübt. Für die Wochenenden habe ich mir einen lustigen Trick ausgedacht. Mein Hirn ist nämlich äusserst leicht auszutricksen, was irgendwie jetzt nicht so für selbiges spricht. Aber zurück zum Tricksen: Ich bin keine Biertrinkerin. Bestelle ich mir aber ein Feldschlösschen Alkoholfrei, so meint mein Hirn, es trinke Alkohol. Mein Hirn, wie auch ich, benehmen uns dann schampar angesäuselt. Dabei sind wir es ja gar nicht. Das ist lustig. Es fühlt sich an, wie blond auszusehen, in Wahrheit jedoch brünett zu sein. Oder billige Schuhe zu tragen, von denen die Leute meinen, ich habe sie für 300 Franken in England gekauft. Und an dieser Stelle verstehen zumindest die weiblichen Leser, wie lustig so ein Alkohol-Ramadan sein kann.

Antworten Jajavor 4 Tag(en)

Jaaajaaaa, jetzt weiss ich wie lustig Alkohol-Ramadan ist und werde sofort auch damit beginnen, da auch ich meiner Leber dringend etwas Erholung gönnen muss.

Antworten sungilovor 4 Tag(en)

nachdem ich mich an der olma ein paar mal ebenfalls selber ausgetrickst habe, bleiben die kommenden monate kuh- und alkoholfrei!

Antworten Sasivor 4 Tag(en)

Ich finde, es spricht trotzdem für Dein Hirn.

Antworten gestapovor 3 Tag(en)

hahahaah alkohol-ramadan -> ausdruck des jahres!

(Bitte keine HTML-Tags verwenden.)

Name:  
Email:    
Kommentare: