Community

Mehr über Zitig.ch

Gepostet von: zitig

Kategorie: People

Gepostet am: vor 3 Tag(en)

Tags: Demi, Strip, Buchung, Striptease

44 Stimmen

bewerten

An Ostern dreht sich ja vieles um die Hasen. Wir haben ein Interview mit der Geschäftsführerin von Demi-Strip.ch geführt. Sie erzählt uns aus Ihren Erfahrungen als Häschen-Stripperin und was an Ostern in Ihrer Branche so läuft. Viel Spass.

 

Du bietest verschiedene Kostüme an, gibt’s bei dir auch ein Häschen zu Ostern?

Demi: Ja, wir sind auch schon als Häschen an Osterpartys aufgetreten. Nur auf der Homepage haben wir kein Foto abgebildet. Ostern ist für uns eine gute Zeit, da die Leute Zeit haben Partys zu feiern. Wir werden für viele Privat- und Osterpartys in Clubs gebucht.

 

Welche Show wird am meisten gebucht?

Demi: Der absolute Renner ist die Polizei- und die Lack- und Ledershow. Diese zwei werden am meisten gebucht.

 

Werden auch viele Männer gebucht?

Demi: Ja, momentan werden sogar mehrheitlich Menstrips gebucht. Die Ladies bestellen den Stripper für den Polterabend, einen Geburtstag oder eine Abschiedsparty.

Hast Du auch schon Angebote abgelehnt?

Demi: Bei uns melden sich nur anständige Kunden, die auch wissen, dass wir professionell arbeiten. Deshalb kommt das sehr selten vor. Wir machen keine pornografischen Shows, wir haben erotische Shows mit Stil und Niveau für jedermann ab 18 Jahre, aber auch lustige Shows für Geburtstagpartys für Männer ab 50Jahre.

 

Wie viel Zeit braucht eine Stripperin um sich auf eine Show vorzubereiten?

Demi: Die Frauen schminken und frisieren sind zu Hause. Vor der Show müssen sie sich nur noch umziehen. Dies beansprucht dann nicht mehr als eine Viertelstunde. Viel Zeit benötigen wir für alle Vorabklärungen. Wie ist die Location? Wo sitzt der Bräutigam? Wie stellt sich der Kunde die Show genau vor?

 

Was muss eine Frau mitbringen, die bei Dir arbeiten will?

Demi: Sie muss einen guten, weiblichen Körper haben, muss begeistert sein von dem was sie macht und sie muss eine gute Entertainerin sein. Wir sind ja in der Unterhaltung tätig sozusagen der Pick des Abends. Die Stripperinnen dürfen das nie vergessen und natürlich müssen sie Tanzen können. Sehr wichtig ist: Sie muss sich gerne zeigen!

 

Lebst Du von Strippen?

Demi: Nein. Ich arbeite sonst auch noch.

 

Wie bist du auf die Idee gekommen zu strippen?

Demi: Auf einer Party hat mich jemand angesprochen, dass sie eine Stripperin suchen. Ich habe mich spontan entschieden es zu machen. Nun strippe ich seit 10 Jahren und habe immer noch Spass daran. Ausserdem habe ich gemerkt, dass Strippen in der Schweiz nicht so grossartig angeboten wird. Ich habe die Marktlücke entdeckt und meine Agentur eröffnet.

 

Gib mir drei Argumente, wieso ich bei Dir die Stripperin für meine nächste Party buchen soll!

Demi: Wir sind zuverlässig, professionell und leidenschaftlich.

Zudem investiere ich sehr viel in die verschiedenen Kostüme, die Musik und das ganze Equipment. Unsere Shows sind sehr viel versprechend, weil jede(r) Tänzer(in) seine Shows einstudiert und seine/ihre eigenen Ideen in den Striptease einbaut.

 

Hier gehts zur Homepage von Demi

 

Antworten LA73vor 2 Tag(en)

Ja dass muss ich gerade mal meinen Arbeitskollegen zeigen... an Ostern hat man ja genug Zeit um zu feiern... und sich was zu gönnen.

Antworten vor 2 Tag(en)

Der Job ist viel strenger als mann sich das vorstellt. Wird von vielen unterschätzt. Ich finde es gut dass auch mal eine Stripperin ein Interview macht. Super.

Antworten herrlichervor 2 Tag(en)

Möchte ja nicht frech werden, aber die zwei oberen Kommentare können ja nur von Frauen sein. Die Stripperinnen sind nicht immer so geschmeidig und nett wie man sich dass vorstellt. Ich weiss nicht wie es bei Demi ist, aber ich werde sicher einmal bei Ihr reinschauen... und liebe Damen, Demi sagt ja Männerstrip werden mehr gebucht!

(Bitte keine HTML-Tags verwenden.)

Name:  
Email:    
Kommentare: